MODELL-EISENBAHN-CLUB Gernsheim e.V.

Wir fahren Züge - Wir schalten Weichen - Wir haben Spaß


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w0184d16/joomla/templates/mecgernsheim201601/functions.php on line 194

Computersteuerung

Hier eine kleine Aufstellung guter Software zur Computersteuerung von Modellbahnanlagen (alphabetisch sortiert):

Es ist nicht einfach, eine Empfehlung auszusprechen. Es hängt von vielen Faktoren ab, die allerdings jeder für sich selbst bestimmen muss. Damit man dies auch kann, ist es erforderlich, sich intensiv mit den Produkten auseinanderzusetzen und intensiv zu testen. Dies ist aber nicht in ein paar Tagen erledigt, sondern kann Wochen und Monate dauern. Besser ist es, sich bei Vereinen zu erkundigen und hier gesammelte Erfahrungen gemeinsam mit den Vereinskollegen zu diskutieren. Eine Hilfestellung bei der eigenen Konfiguration wird mit Sicherheit notwendig sein, so können Vereine einen helfen.

Wir selber haben Erfahrungen mit den oben aufgeführten Produkten mehr oder weniger gesammelt und uns eindeutig für Railware entschieden. Railware ist ein intelligentes System zur Überwachung und Steuerung von Modellbahnanlagen. Es umfasst Züge, Autos, Lichteffekte, Funktionsmodelle, Sounds und Video. Einzigartig ist die Ereignis- und Objektsteuerung. Fertige Funktionen arbeiten wie ein neuronales Netz - so wie Sie denken. Eine Programmierung von detaillierten Ablaufsteuerungen, Fahrplänen, Schrittketten, Zugfahrten oder Makrosprachen ist nicht erforderlich.

Hier einige Highlights von Railware:

  • manueller, halbautomatischer oder automatischer Zugbetrieb
  • Zugrecorder zum Aufnehmen und Wiedergeben von bestimmtenm Zugabläufen
  • Fahren und Bremsen über modellgerechte Geschwindigkeiten
  • ausgeklügelte Signalverwaltung und Signalsteuerung
  • Bahnhöfe mit Haltedauer und Wendepunkte
  • komplexe Schattenbahnhöfe sind abbildbar
  • mit Zuggattungen Züge lenken
  • Reinigungszug
  • Zugverfolgung, kein RailCom etc. erforderlich
  • für einen Block nur ein Belegtmelder erforderlich
  • für größere Anlagen Netzwerkbetrieb möglich
  • Testbetrieb durch Simulation
  • augeklügelte Drehscheibensteuerung
  • automatische Lok- und Wagenfunktionen
  • Zug-Weg-Funktionen und Hilfautomatiken
  • Fahrplansteuerung möglich
  • Geisterzugerkennung
  • Kopplung mit Light@Night
  • Videoüberwachung

Falls Sie Interesse an einen Erfahrungsaustausch mit uns haben, so kontaktieren Sie uns per EMail oder kommen einfach an einem unserer Clubabende vorbei. Es wird empfohlen, sich vorher anzumelden, damit auch die entsprechenden Vereinskollegen vor Ort sind.