MODELL-EISENBAHN-CLUB Gernsheim e.V.

Wir fahren Züge - Wir schalten Weichen - Wir haben Spaß

Arbeiten 2021

Neues aus Schöfferstadt

Werner hat fleißig weitergearbeitet und viele neue Gebäude erstellt und diese haben auch einen bestimmten Platz gefunden. Er musste dies natürlich mit dem Bürgermeister von Schöfferstadt abstimmen, wo die Gebäude platziert werden sollen. Manchmal musste das Gebäude umgesetzt werden. Glücklicherweise war hierfür kein Riga-Kran erforderlich.
Die Kleinstadt Schöfferstadt ist richtig schön geworden. Werner, Du hast hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet.
Vorne ist die Endhaltestelle der historischen Straßenbahn zu sehen. Ja, in Schöfferstand denkt man an schadstoffarme Fortbewegungsmittel.

Bild 1 - Blick über Bahnhof und Schöfferstadt


Der Bürgermeister ist stolz darauf, dass seine Stadt von Corona verschont geblieben ist. Die Inzidenz in Schöfferstadt ist Null!!! Ein dickes Lob an die Bürger von Schöfferstadt. Die Ärzte kennen den genauen Grund noch nicht. Vielleicht sind die Preiserleins immun gegen Corona.

Aus diesem Grund gibt es ein kleines Fest. Extra dafür wurde ein kleine Kirmes aufgebaut. Werner vielen Dank dafür.
Es gibt ein Schießstand für die großen Bewohner, eine Hüpfburg und ein Kinderkarussell für die kleinen Bewohner und einen Stand mit Süßigkeiten. Hier kann man aber auch Getränke kaufen. Und wenn man mal ein Geschäft erledigen muss, hat Werner auch an einen Toilettenwagen gedacht. Die großen und kleinen Bürger von sind sehr dankbar für die Kirmes.

Wenn man genauer hinsieht, stellt man fest, dass der Mindestabstand von 1,50 m eingehalten wird. Ja, die Bürger von Schöfferstadt nehmen die AHA Regeln sehr ernst.

 

Bild 2 - Kirmes


Der Bürgermeister hat auch dafür gesorgt, dass alles was eine Kleinstadt benötigt auch vorhanden sein muss. Werner hat dies natürlich umgesetzt.
Hier gibt es eine moderne Polizeistation. Allerdings hat die zuständige Verwaltung irgendwie vergessen, dass die Polizeiautos umlackiert werden müssen. Vielleicht ist der spezielle Lack nicht mehr verfügbar. Demos und "Spaziergänger" gibt es hier in Schöfferstadt nicht. Die Arbeit des Bürgermeisters scheint gut anzukommen.
Die Feuerwehrleute langweilen sich etwas im Feuerwehrhaus. Dann müssen die modernen Autos wieder einmal gereinigt werden. Der Wehrleiter hat dem Bürgermeister berichtet, dass keine Feuereinsätze im laufenden Jahr gefahren werden mussten. Dafür wurden kleinere Hilfeleistungen durchgeführt.
Das Krankenhaus hatte dafür ganz schön Arbeit leisten müssen. Alle Einwohner von Schöfferstadt haben mittlerweile Ihre 3. Coronaimpfung erhalten. Trotz Null Inzidenz hat die ärztliche Leitung entschieden, lieber zu impfen. Die Intensivbetten sind auch ganz normal belegt. Die Ärzte und das Pflegepersonal müssen glücklicherweise keine Überstunden absolvieren.
Ja, in Schöfferstadt ist die Welt noch in Ordnung.

Bild 3 - Polizei, Feuerwehr und Krankenhaus

 
Damit die Bürger auch einkaufen können gibt es einen Supermarkt und natürlich auch einzelne Geschäfte. Der Supermarkt ist zwar keine bekannte Kette, aber die Bürger lieben Ihren Supermarkt. Vormittags kaufen nicht so viele ein. Das sieht man daran, dass der Parkplatz relativ leer ist. Es gibt auch den ein oder anderen Rentner, der mit seinem historischen Auto dort hinfährt.
Eine Frage stellt sich aber. Warum sind vormittags die Gaslaternen an? Ganz einfach: Die Stadtwerke führen Ihre monatliche Kontrolle durch. 

Bild 4 - Supermarkt


Natürlich dürfen auch kleinere Geschäfte in Schöfferstadt nicht fehlen. Hier bekommt man alles, was der Supermarkt nicht anbietet. Die Geschäftsleute haben sich hier untereinander abgesprochen, so dass jeder etwas beisteuern kann.
Schöfferstadt ist auch Weltmeister in der Mülltrennung. Die Wertstoffcontainer sind immer sehr schnell befüllt, so dass diese einmal die Woche geleert werden müssen.

Bild 5 - Geschäfte und Wertstoffcontainer


Da die Bürger von Schifferstadt viel bei Onlineshops bestellen und auch häufiger etwas zurückschicken, benötigt die Kleinstadt auch ein modernes Postamt. Vor dem Postamt gibt es auch eine Paketstation, so dass die Bürger auch außerhalb der Öffnungszeiten Ihre Pakete abholen oder verschicken können. Da die Kleinstadt doch überschaubar ist, sind die beiden Postboten mit Fahrrädern unterwegs. Es sind natürlich E-Bikes. Auch ja, auch eine Seltenheit: Schöfferstadt besitzt noch funktionierende Telefonzellen. Wer eine Zeitung benötigt bekommt dies direkt neben dem Kiosk. Natürlich bietet der Kiosk auch andere Sachen an.
Falls man vom Anstellen am Postamt etwas Stärkung benötigt, gibt es direkt vor dem Postamt eine Wurst- und eine Hähnchenbude. Falls man doch eine handfeste Mahlzeit benötigt, befindet sich das Gasthaus "Zur Eisenbahn" hinter dem Postamt, Bei schönem Wetter können die Bürger auch im Biergarten sitzen. Leider hat Schöfferstadt keine eigene Brauerei. Aber im Umkreis von Schöfferstadt gibt es sehr gute Privatbrauereien.
Auf der anderen Straßenseite befindet sich das Rathaus. Der Bürgermeister wusste schon, warum er diesen Standort gewählt hat. Der Supermarkt, das Postamt und das Gasthaus sind in unmittelbarer Umgebung. 

Bild 6 - Postamt, Gasthaus und Rathaus


Die Bürger von Schöfferstadt besitzen auch Autos, so dass der Bürgermeister sich dafür eingesetzt hat, dass eine Tankstelle unbedingt gebaut werden musste. Werner hat den Vorschlag gemacht, dass man unmittelbar daneben auch Autos waschen kann. Der Bürgermeister hat den Vorschlag auch gleich angenommen und war von der Umsetzung von Werner begeistert. Es gab eine offizielle Umfrage, ob eine ARAL, ESSSO, JET oder SCHELL Tankstelle gewünscht wird. Die Bürger wollten unbedingt den Tiger in den Tank haben, somit bekam ESSO den Zuschlag.
Falls ein Preiserlein auch mal mit dem Auto fahren möchte und kein eigenes Auto hat, kann er sich eins in der Autovermietung leihen. Die Bürger von Schöfferstadt bekommen hier natürlich ordentlich Rabatt.

 

Bild 7 - Tankstelle, Autowäsche und Autovermietung


Was ist eine Kleinstadt ohne Kirche und Werner hat hierfür eine besonders schöne Kirche ausgesucht. Sie bietet sehr viel Platz, hat einen schönen großen Altar, aber auch ein großes Taufbecken. Eine Orgel darf natürlich auch nicht fehlen und einmal im Monat finden Orgelkonzerte in der Kirche statt. Die Bürger von Schöfferstadt sind so begeistert, dass sie sich vorher anmelden müssen. Der Pfarrer freut sich auch jeden Sonntag über die rege Teilnahme am Gottesdienst. Die Bürger kennen ihn gut. Vielleicht liegt es auch daran, dass er öfters abends im Gasthaus anzutreffen ist.

Bild 8 - Kirche


Die Sterblichkeit in Schöfferstadt ist auch sehr gering. Der Friedhof bietet noch etwas Platz und natürlich auch Urnengräber an. Leider ist der älteste Bewohner von Schöfferstadt gestorben und über die Regenbrücke gegangen. Er wurde 101 Jahre alt. Die Beerdigung findet nur im engsten Kreise statt.

Bild 9 - Friedhof


Schöfferstadt besitzt einen schönen und großen Bahnhof mit 10 Gleisen. Der Vorplatz sieht auch sehr einladend aus und wird jeden Tag gehegt und gepflegt. Es gibt einen Spielplatz für die Kinder, damit sie sich noch richtig austoben können, bevor sie mit der Bahn fahren,
Natürlich darf auch ein Schnellimbiss nicht fehlen. Anreisen kann man entweder mit dem Auto, mit dem Bus oder mit der Straßenbahn. Allerdings wollten die Bürger von Schöfferstadt eine historische Straßenbahn. Kein Problem für den Bürgermeister, denn er hat gute Kontakte zum Landrat. Werner hat hier sein ganzes Können gezeigt. Es sieht wirklich sehr realistisch aus.

Bild 10 - Bahnhofsvorplatz


Werner hat neben dem Bahnhofsvorplatz auch den Abgang zu den Gleisen sehr schön gestaltet. Hier gibt es eine kleine Bar und auch einen kleinen Markt. Somit kann sich jeder Reisende entsprechend mit Speisen, Obst und Getränke eindecken, denn die Preise in den Zügen sind doch etwas teuer. Ein moderner Aufzug darf natürlich auch nicht fehlen.

Bild 11 - Zu den Gleisen


Oberhalb vom Bahnhof kann die Hauptstraße sehr schön eingesehen werden. Einige Maler streichen das Haus auf dem Gerüst an. Hinten auch der linken Seite sind zwei Zimmerleute bei der Arbeit. Es dauert nicht mehr lange bis zum Richtfest. Hinten auf der rechten Seite befindet sich die Bank von Schöfferstadt. Sie ist sehr gut gesichert. Einen Einbruch hat es hier noch nicht gegeben.

Bild 12 - Gebäude oberhalb vom Bahnhof

 
Wenn es Nacht wird, fahren beide historischen Straßenbahnen in Ihre Unterkunft. Da Schöfferstadt zwei von diesen Straßenbahnen besitzt, sind auch ein zweigleisiger Schuppen erforderlich. Die Kleinstadt ist stolz auf Ihre Straßenbahnen, deshalb müssen sie auch gepflegt werden.
Die Straßenbahnen werden analog gesteuert. Es ist hier eine Pendelsteuerung installiert.

Bild 13 - zweigleisiger Straßenbahnschuppen

 


Sägewerk

Auch Beppo war schon sehr fleißig. Sein Projekt ist die Neugestaltung des Sägewerks im hinteren Raum.

Bilder folgen. Versprochen.


Anschluss vom Bahnhof Schöfferstadt zur Paradestrecke

In den letzten Wochen im alten Jahr, wurden eine Verbindung zwischen den Abstellgleisen hinter dem Bahnhof zur sehr schön ausgestalteten Paradestrecke geschaffen. Hierfür waren einige hunderte Gleise erforderlich. Lasst Euch überraschen. Die Arbeiten werden erst einmal im Januar nächsten Jahres abgeschlossen sein.